Blog

User Story Mapping Teil 1

28.01.2021 // Gregor Goldbach

In der agilen Software-Entwicklung wird oft die formale Korrektheit von User Storys über ihren eigentlichen Zweck gestellt: Die Beteiligten erzählen einander Geschichten aus Anwendersicht. Während der Umsetzung der Software verlieren Beteiligte zudem oft den Blick »auf’s große Ganze«. Die Methode »User Story Mapping« möchte helfen, diese Probleme zu beheben und durch die enstehende Software das Leben der Anwender verbessern.

Problem 1: Nicht erzählte formal korrekte User Storys

User Storys sind in der agilen Entwicklung ein beliebtes Mittel, um aus Nutzersicht gewünschte Funktionalitäten umzusetzender Softwaredarzustellen.

Oftmals konzentrieren sich die Verfasser dieser User Storys auf die formale Korrektheit: Das Wer-Was-Warum wird mit der Formel »Als Rolle möchte ich eine Funktion ausführen, um damit folgenden Mehrwert zu schaffen« beschrieben.

Dabei sehen die Beteiligten die User Storys oft als Ergebnis (und damit Ende) der Konversation, das auf virtuelle oder echte Karten gebannt wird.

Die User Storys sollten aber vielmehr der Beginn laufender Unterhaltungen der an der Umsetzung beteiligten Personen sein.

Problem 2: Das Backlog als eindimensionale Sicht

Zur Planung der Umsetzung setzt der Product Owner in der Regel ein priorisiertes Backlog ein. Es ist eindimensional und gibt die Reihenfolge der Umsetzung vor. Diese Priorisierung von Storys reißt diese inhaltlich zusammen gehörenden Funktionalitäten zeitlich auseinander.

Die Beteiligten betrachten User Storys damit aus ihrem Kontext herausgelöst. Als Folge vermissen sie den Blick »auf’s große Ganze« und verlieren die Bedürfnisse des Benutzers aus den Augen.

Das User Story Mapping ist ein Werkzeug, um diese Probleme zu lösen und damit Software zu entwickeln, die die Probleme der Anwender löst.

Lösung: Die zweidimensionale Landkarte

Der Name des User Story Mappings deutet an, dass Storys auf einer Karte angeordnet werden. Diese Karte hat anders als das Backlog nicht nur eine Tiefe, sondern auch eine Breite.

Fachexperten, Entwickler und andere interessierte Parteien ermitteln die benötigte Funktionalität durch Erzählungen, wie Anwender handeln. Aus Sicht des Benutzers wird ein Ablauf erzählt.

Hierbei konzentrieren sie sich zunächst auf die Breite, um die Geschichte vom Anfang bis zum Ende zu erzählen. Der Erzählfluss wird dabei auf nebeneinander angeordneten Karten dargestellt. In anschließenden Diskussionen wird die Erzählung in die Tiefe ergänzt.

Die entstehenden Karten sind nur der Ausgangspunkt von Unterhaltungen: Sie werden laufend in die Hand genommen, ergänzt und bewegt.

Die dargestellte Erzählung ist ein beispielhafter Ablauf, der nur /eine/ mögliche Benutzung der Software darstellt. Die so entstandene Landkarte dient den Beteiligten als Hilfestellung und Orientierung während der Entwicklung.

Und wie erstellen wir nun eine solche Landkarte?

In diesem Artikel habe ich einen kurzen Überblick darüber gegeben, was das User Story Mapping ist und wofür es eingesetzt werden kann.

Im nächsten Teil einer kleinen Artikelreihe zeige ich, wie eine solche User Story Map aufgebaut werden kann und wie man damit Releases plant.

Weiterlesen


Permalink:

Frohes Neues Jahr 2021

01.01.2021 // Renée Bäcker

Das in vielerlei Hinsicht ungewöhnliche Jahr 2020 ist vorbei. Wir wünschen allen treuen und neuen Leser*innen unseres Blogs ein frohes neues Jahr. Wir hoffen, dass Sie gut durch das vergangene Jahr gekommen sind und dass 2021 besser wird.

Trotz der vielen Einschränkungen waren wir nicht untätig. Erstmal ein paar Daten:

Wir möchten uns bei all unseren Kunden und Freunden bedanken. Nur mit Ihnen/Euch konnte das Jahr so erfolgreich abgeschlossen werden. Wir haben viele Ideen bekommen, die wir größtenteils umsetzen konnten.

Wir hoffen, dass der Deutsche Perl-/Raku-Workshop 2021 in Leipzig auch offline stattfinden kann. Dann werden auch wir unsere Schulungen wie geplant abhalten können. Auf dem Workshop werden wir wahrscheinlich ein paar Vorträge halten. Sobald die Organisatoren das Programm veröffentlichen werden wir uns auf diesem Kanal melden.

Auch für die geplanten anderen Schulungen planen wir zweigleisig – sowohl als Präsenzveranstaltung als auch in einer Online-Variante.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2021 und freuen uns auf ein spannendes Jahr.


Permalink: